Seminargruppe im Wald

Weiterbildung zur/zum Integrativen Natur- und Waldtherapeut/in (GNU) 2019/20

Einführung

Die Natur- und Waldtherapie ist eine Antwort auf die zunehmende Naturferne der modernen, verstädterten Menschen, deren Leben bestimmt wird durch Technik und virtuelle Welten. Trotz seiner modernen Entwicklungen bleibt die Wurzel des Menschen seine leibhaftige Natur, die seit Jahrtausenden das „Naturwesen Mensch“ in unterschiedlichen natürlichen Lebensräumen geprägt und bestimmt hat. „Natur tut uns gut“. Sie ist ein Freiraum, der uns ganz wertfrei umfängt. In ihm können wir intensiv und bewusst eintauchen in die Lebendigkeit seiner elementaren Kräfte. Natur ist eine Heilung in sich selbst. Ihre Medikamente sind - das Grün des Waldes, die Farben der Blumen, ihre Stille, taufrische Wiesen, … Die Medizin behandelt, die Natur heilt! - Diese alte Weisheit bezieht sich auf das ganze Wesen von Mensch und Natur. Die Natur ergreift uns wesenhaft. Sie bringt uns Menschen mit sich in Kontakt (ob wir sie bedrohen oder bewahren wollen) und mit uns selbst – ob arm oder reich, gesund oder krank, klein und groß. Sie zeigt uns auch die Quelle, aus der sie schöpft und den ganz persönlichen Weg jedes einzelnen zur Heilung.
Auf dem Weg zu diesen Erfahrungen in der Natur- und Waldtherapie dient uns das Ganzheitsmodell von Körper, Seele und Geist. Der Prozess dieser Wahrnehmung wird als zentraler Schlüssel der Weiterbildung angesehen. Dabei unterstützt uns die Natur mit ihrer klaren Ordnung und das therapeutische in-der-Natur-sein.

Methodenteil

Die Natur- und Waldtherapie nützt verantwortungsvoll die Vielfalt der Naturräume. Diese begünstigen beim Menschen gesundheitsfördernde Erfahrungen, Selbst-Heilungsschritte und Lösungen. Die unmittelbare Naturerfahrung ist hierbei das zentrale Element, wobei der Therapieerfolg eingebettet ist in einen therapeutischen Bezugsrahmen. Dieser wird sowohl praktisch als auch theoretisch vermittelt.
In dieser Weiterbildung werden die Naturerfahrungen nicht verabreicht wie ein Medikament und der Naturraum ist nicht ein Ort, den Sie gelegentlich besuchen, sondern er ist unser Zuhause. Dieses wieder nach Hause kommen benötigen wir dringender als je zuvor. Draußen in Feld und Wald, am Bach, im Garten, bei Pflanzen, Tieren und Wetter sind wir umgeben von purer Lebendigkeit und authentisch mitten in der Natur. Diese Weiterbildung will den Kontakt mit diesen Quellen wieder revitalisieren und verbindet Methodik, Selbsterfahrung, Gruppenarbeit sowohl in der Naturbegegnung als auch im Gespräch und klärt grundlegende Fragen zur Beziehung von Mensch und Natur. Weitere Schwerpunkte sind: Die waldgestützte Therapie mit jungen Menschen, die Bereiche Garten und Landschaft in der therapeutischen Arbeit, Wassertherapie am Bach, die tiergestützte Therapie mit heimischen Wildtieren, Natur-Meditation und die Kraft und Wirkung, die von den fünf Elementen Feuer, Erde, Wasser, Luft und Äther ausgeht. Neben der naturtherapeutischen und heilenden Ausrichtung folgt die Weiterbildung auch dem Grundmuster der Natur – lebe ökologisch, achtsam und bewusst.

Ziel

Die Weiterbildung hat zum Ziel, den Teilnehmer/innen ein vielseitiges und methodisches Rüstzeug zu vermitteln, das sie befähigt, mit Gruppen und Einzelpersonen jeglichen Alters, privat oder in beruflichen Arbeitsfeldern, naturtherapeutisch arbeiten zu können. Sie richtet sich an alle Menschen, die an der Natur und Gesundheit interessiert sind und die heilenden und präventiven Ressourcen der Natur nützen wollen. Genauso an jene Menschen, die sich beruflich neu ausrichten wollen, bietet diese Weiterbildung eine Basis in eine neue und sinnerfüllte Tätigkeit. Pädagogische und medizinische Grundkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.
Die Weiterbildung beinhaltet eine naturtherapeutische Abschlussarbeit mit Kolloquium und führt zu einem Zertifikat als „Integrativen Natur- und Waldtherapeut/in (GNU)“.

Inhalte

Modul 1: 18. – 20.10.2019

Die Heilkraft des Waldes – Waldbaden

  • Wald tut gut – Warum ist das so?
  • Waldpfad – Ein Waldenergieweg für Klein und Groß
  • Düfte, Farben und Formen – Heilende Kräfte im Wald erleben
  • Die Heilkraft der Photosynthese im Blattgrün
  • Die Bedeutung von Luft, Licht, Wärme und Wasser im Wald
  • Von den Seelenpflastern des Waldes und ihre Anwendungsmöglichkeiten
  • Die Energetik - Körper und Seele des Waldes
  • Die besonderen Kraftplätze im Wald
  • Die Waldtherapie im pädagogischen Alltag
  • Die neue Waldmedizin – Heilsames von Knospen, Blüten, Pflanzen, Pilzen und Bäumen
  • Waldtherapie in unterschiedlichen Waldtypen (Laub-, Misch- oder Nadelwald)
Modul 2: 06. – 08.12.2019

Das therapeutische Naturerleben

  • Was ist Natur?
  • Das Konzept der Naturtherapie
  • Warum sind Naturerfahrungen für Gesundheit und Wohlbefinden so wichtig?
  • Kennenlernen verschiedener therapeutischer Zugänge zur Natur und wie Sie diese in Ihre berufliche Arbeit integrieren
  • Die Anwendung der Naturtherapie bei speziellen Störungsbildern
  • Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie und ihre Anwendungsmöglichkeiten für die eigene Arbeit
  • Die therapeutische Energie in den Naturrhythmen und Naturgesetzen
  • Die (neue) andere Naturapotheke – Mineral, Pflanze und Tier
  • Besondere Landschaften und Kraftplätze in der Natur – Quellen der Gesundheit
  • Ein heilsamer Spaziergang durch die Natur-Wildnis
Modul 3: 14. – 16.02.2020

Natur- und Waldtherapie in der Arbeit mit jungen Menschen

  • Natur & Wald in Prävention
  • Das freie In-der-Natur-Sein
  • Naturmaterialien und ihre therapeutische Heilwirkung
  • Naturspieltherapeutische Prozesse bei Kindern – Das kleine 1 x 1
  • Kreative Techniken in der Naturtherapie - Therapiewaldkarten
  • Wald- und Naturbilder – Ressourcenset für die Seele
  • Erlebnispädagogische Formen in der Natur- und Waldtherapie – heilsame Beispiele für den Alltag in Kita und Schule
  • Sprache und Natur-Berührung
  • Die therapeutische Kraft der Natur in Psychomotorik und Heilpädagogik – Spiele, Übungen, Aktivitäten und Methoden im NaturRaum
  • Lustige therapeutische Spiele mit den Elementen
  • Waldbaden für Kinder
Modul 4: 03. – 05.04.2020

Die Schatzkiste für Natur- und Waldtherapie

  • Arbeit mit Natursymbolen – Kreise, Formen, Wächterpfähle, Schutzstelen und NaturLandArt – Kunst in Wald und Flur
  • Die therapeutische Wirkung im dreidimensionalen Gestalten in Wald & Natur
  • Storytelling – Die Kunst des Erzählens von Naturgeschichten
  • Grüner Klang und heilsame Naturmusik – eine therapeutische Ideen-Kiste
  • Orte beseelen – Tanz, Musik und Gesang in der Naturtherapie – die Seele des Ortes spüren
  • Natur und Kreativität (Malerei, Farberfahrung, Naturcollage und Gestaltungsarbeit an besonderen Naturplätzen)
  • Hände und Handwerk – therapeutische Aktivitäten in der Naturwerkstatt mit Holz und Stein
Modul 5: 19. – 21.06.2020

Das Heilsame und Therapeutische – Tiere, Bach und Elemente

  • Das Therapeutische im fließenden Bach – Schöpferkräfte und Seelenkräfte im Wasser – eine wohltuende Entdeckungsreise
  • Holz und Feuer
  • Einfache Lebensvollzüge an der Feuerküche
  • Elementares Natur-Räuchern
  • Die feinstoffliche Wahrnehmung der Aggregatzustände – eine Exkursion zu fest, flüssig und gasförmig – Luft und Äther
  • Das Therapiesiel mit der Erde und Ton
  • Tiergestützte Therapie bei Regenwurm, Schnecke & Co
  • Warum sind heimische Wildtiere in Therapie und Pädagogik wichtig?
  • Frühmorgens, taunasse Wiesen, Stille – es ist Pirschzeit bei Reh, Fuchs und Hase – die ersten Vogelstimmen im Sonnenstrahl
  • Tierbeobachtung im achtsamen Naturraum
  • Ins Reich der Naturwesen – eine Wahrnehmungswanderung zu den unsichtbaren Helfern der Natur
Modul 6: 24. – 26.07.2020

Gartentherapie und meditatives Naturerleben

  • Einführung in die Gartentherapie
  • Gartenaktivitäten therapeutisch einsetzen
  • Bei Kraut und Rüben – Gartentherapie mit Kindern
  • Wir legen einen kleinen Therapiegarten an – Ort der Sinne, Düfte und Farben
  • Frisch auf den Tisch – Gesundheit von Nasch- und Nutzgärten
  • Spieglein, Spieglein an der Wand, … - Naturkosmetik selbst herstellen
  • Grundlagen der Freiraumplanung für Kita und Schule
  • Meditatives Naturerleben – Ein lebendiger Herz-Weg
Modul 7: 16. – 18.10.2020

Schritt für Schritt zur/zum integrativen Natur- und Waldtherapeut/in

  • Entwicklung therapeutisch - pädagogischer Konzepte im Naturraum
  • Die therapeutische Arbeit mit Selbstprozessen und Körperbewusstsein
  • Wie leite ich naturtherapeutische Gruppen in Natur & Wald?
  • Praktische Übungsformen in Naturerfahrung, Achtsamkeit und Präsenz
  • Anwendung unterschiedlicher Equipment sowie Lern- und Lehrmaterial
  • Individuelles Einzelcoaching und Supervision
  • Worauf müssen Sie achten, wenn Sie mit Menschen in Naturräumen unterwegs sind? (Gefahren, Sicherheit, rechtliche Grundlagen, erste Hilfe, …)
  • Abschlussarbeit mit Kolloquium
  • Waldfest mit Übergabe der Zertifikate

Infos + Anmeldung

Leitung
Rudolf Hettich
Umweltpädagoge, NaturSpielRaumPlaner, Erlebnispädagoge, Spieltherapeut, Naturfotograf und Buchautor.
Leiter der freien Bildungseinrichtung GNU (Gesellschaft für Natur- und Umwelterziehung e.V.), des Verlags Rudolf Hettich, Leiter von natürlich & anders (Spielraumgestaltung Hettich) und der Schule für Schöpferische Erziehung.

Ulrike Ott-Hettich
Systemische Familientherapeutin (SG)


Veranstaltungsort
D-73550 Wissgoldingen, NaturRaumAtelier und Seminarraum


Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 1 680,- Euro, bei Anmeldung bis 3 Monate vor Kursbeginn 1 630,- Euro Frühbucher-Rabatt


Teilnehmerkreis
Lehrer/innen, Erzieher/innen, Eltern, Förster/innen, Sozialpädagog/innen, Heilpädagog/innen, Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendhilfe, Multiplikatoren von Naturschutzverbänden und Vereinen, Leiter/innen von Kinder- und Jugendgruppen, MitarbeiterInnen von Natur- und Umweltzentren sowie alle Interessierte.


Zeitumfang am Wochenende
Freitag 16.00 – 20.00 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 09.00 – 14.00 Uhr


Zertifikat
Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss ein Zertifikat das über Art, Inhalt und Umfang der Weiterbildung Auskunft gibt.


Anmeldung
Ihre Anmeldung senden Sie per E-Mail, Fax oder Post an die GNU e.V.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.



Veranstalter
Gesellschaft für Natur- und Umwelterziehung e.V. (GNU)
Rudolf Hettich
Fichtenstraße 12
D-73550 Wissgoldingen

Telefon / Fax    +49 (0)7162 / 252 50
Mobil   +49 (0)172 / 730 079 7
E-Mail  
Internet  

www.hettich-umweltpaedagogik.de